Diese Seite ist zur Erinnerung an die Tiere, die uns durch unser Leben begleitet haben und über die Regenbogenbrücke gegangen sind

                    

 

Rex 1987-1995

Unseren Mischlingsrüden Rex bekamen wir mit 4 Jahren aus dem Tierheim. Er war unser erster Hund. Eigentlich sollte es ein Hund für unsere Kinder sein, daraus wurde aber nichts. Trotz gegenteiliger Auskunft des Tierheims war Rex nicht wirklich für Kinder geeignet. Er spielte nicht gern und ging gerne seiner eigenen Wege. Hundedamen hatten es ihm besonders angetan, so dass er häufig weglief und manchmal erst spät nachts nach Hause kam. Rex lebte fast 5 Jahre bei uns, Weihnachten 1995 musste er dann wegen eines doppelseitigen Kreuzbandabrisses eingeschläfert werden. Durch Rex entstand unsere Liebe zu Hunden, wir werden ihn nicht vergessen.

 

Esta vom Borrisberg (HD-frei) 1990-1999

1995 kam unsere Esta im Alter von 5 Jahren zu uns. Wir bekamen sie durch Vermittlung unseres Tierarztes, Esta sollte eingeschläfert!!! werden, weil ihre Besitzerin schwer krank war. Durch den Wurf unserer Mischlingshündin Berta, der uns so viel Freude gemacht hatte, war in uns die Idee geboren, Berner Sennenhunde zu züchten. Esta sollte unsere erste Zuchthündin sein und wir wurden Mitglied im "A.C.H. Deutschland e.V.". Leider hat Esta nie Welpen bekommen, da sie ihr Leben lang gegen Läufigkeit gespritzt worden war. Esta war eine große, kompakte Hündin mit einem ganz tollen Wesen. Mit 9 Jahren starb Esta an ihrer zweiten Magendrehung. Wir waren sehr traurig.

 

Kira v. Nordkreuz (HD-frei), 1994-1998

Drei Wochen nach Esta bekamen wir unsere Kira v. Nordkreuz im Alter von 12 Monaten. Kira war von ihren Besitzern an ihre Züchterin zurückgegeben worden. Kira war eine wunderschöne Hündin mit fröhlichem Wesen. 1997 hatten wir dann mit Kira unseren A-Wurf, aus dem wir unsere Ayka v. Grenzland behielten. Danach wollte Kira sich nie wieder decken lassen und starb im Alter von 4 Jahren an einer Blutvergiftung. Unser Tierarzt hat alles versucht, sie zu retten, aber ihr Leid war zu groß.Wir waren untröstlich. In ihrer Tochter Ayka hat Kira für uns weiter gelebt.

 

Little Norway´s Tristan (HD-ED-frei) 1998-2003

Durch die Vermittlung einer befreundeten DKK-Züchterin bekamen wir 1999 unseren Tristan aus Dänemark. Er war damals 15 Monate alt. Tristan entwickelte sich zu einem wunderschönen Rüden und einem unvergleichlichen Deckrüden.Er errang große Erfolge auf Ausstellungen und war u.a. Internationaler Champion und Ehrenchampion. Tristan hat weit mehr als hundert Nachkommen gezeugt und ist Vater unserer Würfe D, E, F, G, H und I. Zusammen mit unserer geliebten Anja v. Tratzberg (Paula) hatten wir mit Tristan unsere größten Zuchterfolge. Mehrere seiner Nachkommen sind ebenfalls in die Zucht gegangen. Um so bestürzter waren wir als Tristan mit erst 5 1/2 Jahren plötzlich verstarb. Little Norway´s Tristan war ein Ausnahmerüde, wie man ihn nur selten findet.

 

Ayka v. Grenzland (HD-fast normal) 1997-2005

Unsere Ayka v. Grenzland behielten wir aus unserem A-Wurf (Kira v. Nordkreuz/Elino v. Libra). Ayka war unsere erste selbstgezogene Zuchthündin. Sie hatte ein wunderbares Wesen und wurde auf Ausstellungen ausschließlich mit "vorzüglich" bewertet. Ayka ist Mutter unserer Würfe B, C, E und H.Wir hatten sehr viel Freude mit ihr und waren sehr traurig, als Ayka mit 8,5 Jahren von uns ging.

 

Susie (hinten) mit Babys 1992-2006

1993 bekamen wir unsere Hauskatze Susie mit drei Welpen von unserem Tierarzt. Sie sollten alle eingeschläfert werden, was unser Tierarzt natürlich nicht getan hat. Die Babys waren ca. drei Wochen alt und Susie wurde auf ein Jahr geschätzt. Wir behielten Susie und ihre Tochter Lilli (inzwischen 17 Jahre alt). Die beiden kleinen Kater fanden ein anderes Zuhause. Susie war eine liebe, dankbare Katze. 2005 überlebte sie schwer verletzt den Tötungsangriff eines Jagdhundes und musste dann leider 2006 wegen einer Innenohrentzündung eingeschläfert werden. Wir werden Susie nicht vergessen.

 

Berta, 1992-2006

1993 kam unsere Mischlingshündin Berta als Welpe zu uns. Berta war ein Mix aus zwei reinrassigen Hunden, Vater Golden Retriever und Mutter Berner Sennenhündin. Endlich der ersehnte Hund für unsere Kinder. Berta war lieb, fröhlich und unendlich verspielt. Mit zwei Jahren hatte Berta einen Wurf mit einem Golden Retrieverrüden, drei Goldenbabys und zwei schwarze. Dieser Wurf hat uns so viel Freude gemacht, dass daraus die Idee entstand, Berner Sennenhunde zu züchten. Im heißen Sommer 2006 starb Berta mit 14 Jahren an Altersschwäche. Wir denken oft an sie.

 

Anja v. Tratzberg, gen. Paula (HD-frei), 1998-2009

1999 kam unsere Paula mit 12 Monaten aus einer aufgelösten Zucht zu uns. Paula war eine große, kräftige Hündin mit liebem Wesen. Auf Ausstellungen erhielt sie viele Auszeichnungen. Paula wurde unsere erfogreichste Zuchthündin. Sie ist Mutter unserer Würfe D, F, G, I, K und L. Zusammen mit unserem Tristan hatte sie sehr vielversprechende Welpen, einige ihrer Kinder sind ebenfalls Zuchthunde geworden. Paula musste im Februar 2009 über die Regenbogenbrücke gehen, sie hatte ein schweres Rückenleiden und zuletzt nur noch Schmerzen. Wir waren sehr traurig und vermissen sie immer noch.

 

 

Lilly 1993 - 2010

Im März 2010 musste unsere Lilly für immer gehen. Lilly hatte Krebs, gegen den sie lange beharrlich angekämpft hatte, schließlich hat sie doch verloren. Lilly war eine Tochter von Susie (siehe oben) und hat uns 17 Jahre treu begleitet. Sie war eine ruhige, liebe Katze, die sich super mit unseren Hunden verstand. Wir sind sehr traurig und werden Lilly nie vergessen.

 

Rayka v. Karlsberg (2006-2010)

Am 17.05.2010 mussten wir unsere geliebte Rayka für immer gehen lassen. Sie hat, für uns völlig unerwartet, eine ganz normale Kastrations-OP nicht überlebt. Ursache war eine sehr seltene Operationskomplikation. Wir sind traurig und geschockt. Rayka kam 2006 als Welpe aus der Zucht "vom Karlsberg" zu uns. Sie war eine liebe, schöne Hündin, die uns mit dem O-Wurf wunderbare Welpen geschenkt hat, in denen ihr tolles Wesen weiter lebt. Rayka bleibt für immer in unseren Herzen.

 

 

Frieda v. Grenzland (2001-2010)

Am 30.11.2010 ist unsere geliebte Frieda vom Grenzland über die Regenbogenbrücke gegangen. Nach nur kurzer, schwerer Krankheit hat der Krebs sie besiegt.Wir sind sehr traurig und vermissen sie sehr. Frieda wurde 9 Jahre und 4 Monate alt. Frieda ist Mutter unseres J-Wurfes und damit Mutter von unserem Jupp Sie selbst war eine Tochter von "Little Norway`s Tristan" und "Anja v. Tratzberg" (Paula). Frieda war eine ganz besondere Hündin. 

 

Jupp vom Grenzland (2003-2013) hat uns am 01.12.2013 für immer verlassen. Jupp war ein lieber, sanfter Riese, der uns nur Freude bereitet hat. In seinen zahlreichen Nachkommen lebt er weiter. Jupp war ein Sohn von Frieda v. Grenzland.

 

Unsere kleine Katinka v. Karsberg (2004-2015) ist am 20.02.2015 verstorben. Sie war ein fröhlicher Berner, der Liebling unserer Kinder. Wir sind froh, dass sie so lange bei uns war.

 

Fine-Rike v. Birkenbusch, gew. 26.11.2006 ist am 08.10.2017 verstorben. Sie hatte Krebs. Fine ist Mutter unserer Würfe P, Q, S, T und U. Sie war eine tolle Hündin und eine hingebungsvolle Mutter für ihre Welpen. Wir freuen uns, dass Fine so alt geworden ist. Sie fehlt uns!

 

Am 27.02.2018 hat unser geliebter Yankee (Vollenweider´s Janki, 31.12.2010-27.02.2018) uns für immer verlassen, er

wurde nur sieben Jahre alt.Er war der Vater unserer Würfe U,V,W und X, in seinen Kindern lebt dieser wunderbare Rüde

weiter. Wir vermissen ihn sehr.

 

Datenschutzerklärung
powered by Beepworld